Mögliche Aufgabenkreise, in denen der Betreuer den Betreuten rechtlich vertritt:


Vermögenssorge

Gesundheitsfürsorge

Aufenthaltsfürsorge

Schriftliche und behördliche Angelegenheiten

Anhalten und Öffnen der Post

Der gesetzliche Betreuer hat die Bedürfnisse und Wünsche des Betreuten bei der Betreuungsführung zu berücksichtigen, soweit es dessen Wohl nicht zuwiderläuft
und dem Betreuer zuzumuten ist.

Das Gesetz verpflichtet den Betreuer alle wichtigen Angelegenheiten mit dem
Betreuten zu besprechen.

Bei bestimmten Entscheidungen und Rechtshandlungen benötigt der Betreuer
eine betreuungsgerichtliche Genehmigung. Hierzu zählen z. B.:

Ärztliche Eingriffe, die mit Lebensgefahr oder länger dauerndem gesundheitlichen
Schaden verbunden sind

Freiheitsentziehende Unterbringung

Freiheitsentziehende Maßnahmen
(z.B. Anbringung eines Bettgitters, Fixierung usw.)

Anlage von Vermögen

Kündigung der Mietwohnung